Vonn siegt zum vierten Mal hintereinander, Fenninger wieder auf dem Podium
December 7th, 2011

Lindsey Vonn bleibt im Speed-Bereich bei den Damen das Maß aller Dinge. Auch den Super-G in Beaver Creek (USA) gewann die HEAD-Racerin und feierte damit den vierten Sieg hintereinander. Anna Fenninger kam auch beim zweiten Super-G der Saison auf das Podest als Dritte.



Führung im Gesamt-Weltcup weiter ausgebaut

Die US-Amerikanerin Vonn dagegen eilt damit weiter von Sieg zu Sieg. Die Damen fuhren zum ersten Mal überhaupt auf der schweren Raubvogelpiste in Beaver Creek, doch auch das konnte Vonn nicht stoppen. Von oben bis unten zog sie ihre Linie, die engste von allen Fahrerinnen, knallhart durch und gewann in 1:10.68 Minuten. Am Ende hatte sie 0,37 Sekunden Vorsprung. Damit baute Vonn auch ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus und hat nunmehr 522 Punkte auf dem Konto. Auch im Super-G-Weltcup ist sie nach zwei Siegen in zwei Rennen natürlich ganz vorne.



Fenninger auf Rang drei

Zweite im Disziplinen-Weltcup ist eine weitere HEAD-Fahrerin mit Anna Fenninger. Nach ihrem zweiten Platz in Lake Louise gelang der Österreicherin auch in Beaver Creek der Sprung auf das Podest. Nach einer beherzten Fahrt reichte es zu Rang drei für die Kombinations-Weltmeisterin. Für Fenninger war es der fünfte Podestplatz ihrer Karriere.



Die Damen reisen nun wieder nach Europa und haben die nächsten Rennen am 17./18. Dezember in Courchevel (FRA) auf dem Programm. Dort stehen jeweils ein Slalom und ein Riesenslalom an.