Aksel Lund Svindal in Lake Louise souverän
November 24th, 2012

Der letzte Abfahrtssieger der vergangenen Saison ist auch der erste Sieger in der neuen: Aksel Lund Svindal fuhr – so wie beim Finale im März in Schladming –zum Auftakt in die neue Abfahrtssaison in Lake Louise souverän auf Platz eins. Bemerkenswert auch Rang fünf von Tobias Stechert. Der Deutsche sicherte sich mit dieser Platzierung bereits jetzt das Ticket für die Weltmeisterschaft in Schladming.

Mit Bestzeit im letzten Training rückte Aksel Lund Svindal in die Favoritenrolle für das Rennen. Eine Rolle, die dem routinierten Norweger kein Kopfzerbrechen bereitete. Mit 64 Hundertstel Sekunden Vorsprung holte sich der 29-Jährige den Sieg. „Es fängt gut an. So einen Start habe ich mir gewünscht“, freute sich Svindal über seinen Triumph.

Es war der erste Sieg für Svindal bei einer Abfahrt in Lake Louise. Als sein bestes Abfahrtsresultat im kanadischen Weltcup-Ort schien bisher ein zweiter Platz aus dem Jahr 2010 auf. Insgesamt feierte Svindal mit diesem Erfolg seinen sechsten Abfahrtssieg und seinen 17. Sieg in einem Weltcup-Rennen.

Ein sensationelles Ergebnis lieferte Tobias Stechert. Der 27-jährige Oberstdorfer platzierte sich mit Startnummer 32 auf dem fünften Rang. Als bestes Weltcup-Ergebnis konnte der Deutsche bisher mit Platz 14 beim Super G in Gröden 2011 aufwarten. In der Abfahrt war Platz 18 in Chamonix 2012 sein bislang bestes Resultat. Stechert freute sich aber nicht nur über seine beste Platzierung im Weltcup. Er qualifizierte sich mit dieser Leistung auch für die Weltmeisterschaft im Februar in Schladming. Den Erfolg der Head World Cup Rebels in Lake Louise komplettierten der Franzose Guillermo Fayed, der Norweger Kjetil Jansrud und der Franzose Johan Clarey mit dem Plätzen sieben, neun und zehn.

Mit dem Sieg in der Abfahrt geht Aksel Lund Svindal als großer Favorit in den Super-G am Sonntag, denn bereits in den Jahren 2005, 2007 und 2011 trug sich der Norweger beim Super-G in Lake Louise in die Siegerliste ein.