Anna Fenninger siegt am Zauberberg
December 28th, 2012

Beeindruckende Vorstellung von Anna Fenninger beim Riesenslalom am Semmering. Die 23-jährige Österreicherin siegte bei ihrem Heimrennen mit einer Sekunde und zehn Sekunden Vorsprung vor der Slowenin Tina Maze. In beiden Läufen fuhr Fenninger am Zauberberg Bestzeit. Es war der zweite Weltcup-Sieg der ÖSV-Athletin. Exakt vor einem Jahr holte sie beim Riesenslalom in Lienz ihre ersten vollen 100 Punkte.

Den Grundstein für den Erfolg legte die Salzburgerin im ersten Durchgang im oberen Streckenteil. Aber auch den Rest der Strecke meisterte sie problemlos. Mit Lauf-Bestzeit im ersten Durchgang feierte Fenninger eine Premiere: Noch nie zuvor lag sie nach dem ersten Durchgang auf dem ersten Platz. „Das war etwas schwierig auszublenden. Aber ich habe versucht zu denken, dass es ein ganz normales Rennen ist. Es ist aber schon ziemlich leer oben, wenn man als Letzte oben steht“, blickte die HEAD-Pilotin auf die Pause zwischen den beiden Durchgängen zurück.

Im zweiten Lauf legte Fenninger aber noch einmal nach. Als Letzte am Start zauberte sie abermals eine Bestzeit ins Ziel. Nebel, Wind, Schläge in der Piste konnten ihr nichts anhaben. „Ich habe mich heute gut gefühlt. Vom Training habe ich viel Selbstvertrauen mitgenommen. Ich war mir 100 Prozent sicher. Das braucht es auch, um Rennen gewinnen zu können.“

Auch Maria Höfl-Riesch konnte sich freuen. Die Deutsche belegte den vierten Platz. Eine großartige Leistung in jener Disziplin, in der sie noch nie gewinnen konnte und erst vier Mal das Podest erreichte. Ihre erste knappe, aber aussagekräftige Reaktion im Ziel: „Wahnsinn!!!“