WM-Superstar Ted Ligety: drittes Gold!
February 15th, 2013

Der Superstar der Weltmeisterschaften in Schladming steht bereits zwei Tage vor dem WM-Ende fest: Ted Ligety kürte sich mit seinem überragenden Sieg in seiner Paradedisziplin Riesenslalom zum dreifachen Weltmeister. Davor trug sich der 28-Jährige, der seinen Riesenslalom-Titel von Garmisch-Partenkirchen 2011 erfolgreich verteidigte, bereits im Super-G und in der Super-Kombination in die Siegerliste ein. Ligety gehört damit zum illustren Kreis von fünf alpinen Ski-Stars, die bei einer Weltmeisterschaft drei oder mehr Gold-Medaillen geholt hat. Für die HEAD World Cup Rebels erhöht sich mit diesem Ligety-Sieg die Anzahl der Medaillen bei der WM in Schladming auf zehn. Aksel Lund Svindal verpasste das Podium beim Riesenslalom als Vierter nur um vier Hundertstel Sekunden.

Im ersten Durchgang deklassierte Ted Ligety wieder einmal die Konkurrenz. Mit einem Vorsprung von 1,3 Sekunden ging er in den zweiten Durchgang. „Ich habe versucht, so sauber wie möglich zu fahren. Ich habe keine großen Fehler gemacht. Im zweiten Durchgang werde ich versuchen, kein verrücktes Risiko zu nehmen“, kündigte Ligety einen dosierten zweiten Lauf an. Und genau so holte er sich dann auch den Riesenslalom-Titel. Bis zur letzten Zwischenzeit baute er seinen Vorsprung weiter aus. Im Zielhang nahm er etwas Speed heraus und fuhr den Sieg vor Marcel Hirscher aus Österreich und Manfred Mölgg aus Italien souverän nach Hause.

„Ich bin überwältigt, das ist unglaublich. Es ist so ein gutes Gefühl. Es war im zweiten Lauf sehr dunkel, sehr unruhig. Ich war sehr glücklich, als ich im Ziel das grüne Licht gesehen habe. Natürlich habe ich auch Druck verspürt. Ich habe ein paar Fehler gemacht, wusste aber, dass ich mir das bei diesem Vorsprung erlauben konnte.“