Was ist Padel?

Padel ist ein Sport, der Action mit Spaß und sozialer Interaktion verbindet. Es ist ein toller Sport für Spieler allen Alters und jeder Könnens-Stufe, da es schnell und leicht zu erlernen ist. Die meisten Spieler verstehen die Grundlagen bereits während der ersten halben Stunde des Spiels und können es dann genießen.

Padel ist nicht so sehr von Kraft, Technik und Aufschlägen dominiert, wie es beim Tennis der Fall ist und so können auch gemischte Gruppen von Männern, Frauen und Jugendlichen problemlos gegeneinander antreten. Wichtige Fähigkeiten beim Padel sind Teamgeist und Geschicklichkeit, da Punkte eher durch Strategie gewonnen werden, als durch reine Körperkraft und Power.

Der Padel Platz

Padel ist eine Mischung aus Tennis und Squash. Es wird normalerweise als Doppel auf einem geschlossenen Platz gespielt, dessen Wände aus Glas und Metallgitter bestehen. Der Platz entspricht circa einem Drittel der Größe eines Tennisplatzes.

Der Ball darf an jeder Wand abprallen, jedoch nur ein Mal den Boden berühren, bevor er zurückgespielt wird. Punkte werden erzielt, indem der Ball mindestens zwei Mal im gegnerischen Feld aufkommt.

Padel Schläger und Bälle

Das Spiel ist einfach und schnell zu erlernen und bietet einen großen Spaß- und Suchtfaktor. Gespielt wird mit einem kurzen Schläger ohne Saiten, mit einer elastischen Oberfläche mit Löchern und einem weicheren Tennisball. Der Aufschlag wird von unten gemacht.

Zurückgeschlagen wird der Ball bevor oder nachdem er von den Glaswänden abprallt, wodurch eine einzigartige neue Dimension hinzukommt, die Padel vom konventionellen Tennis unterscheidet.

Abmessungen

Ein Padel Platz ist 20 Meter lang und 10 Meter breit, wobei die Rückwände bis zu einer Höhe von drei Metern aus Glas bestehen. Die seitlichen Glaswände enden nach vier Metern und werden zur Mitte hin durch Metallgitter ergänzt, die den ganzen Platz bis zu einer Höhe von vier Metern umschließen. Die Wände können aus Glas oder einem anderen festen, glatten Material sein, zum Beispiel aus Beton.

In der Mitte des Spielfeldes teilt ein Netz den Platz in zwei Hälften auf. Das Netz ist in der Mitte maximal 88 cm, an beiden Rändern maximal 92 cm hoch. Die so entstehenden Spielfelder werden in der Mitte durch eine Linie geteilt. Eine weitere Linie markiert drei Meter vor der Rückwand die Aufschlagzone.

 

SCORING

Das Scoring und die Regeln sind sehr ähnlich wie im Tennis, mit dem großen Unterschied, dass der Aufschlag beim Padel von unten erfolgt and dass Bälle, ähnlich wie beim Squash, über die Glaswände gespielt werden können. Die Regeln erlauben die Einbeziehung der Rück- und Seitenwände, wodurch es zu längeren Ballwechseln als in einem konventionellen Tennismatch kommt. Punkte werden eher durch Strategie als durch Kraft und Power gewonnen.